Firmengebäude

Unsere Vision

SPECK steht für höchste Qualität Made in Germany. Wir sehen Herausforderungen als Chancen. Die Geschichte unseres inhabergeführten Unternehmens reicht zurück bis ins Jahr 1909. Seitdem ist viel passiert.

Hier geht’s zur Nachhaltigkeit bei Speck

Unsere Devise

Stillstand ist Rücktritt

ZUR STANDORTPLANUNG

Gemäß der Devise „Stillstand ist Rückschritt“ und damit SPECK auch in Zukunft seiner Rolle als Innovations- und Technologieführer gerecht wird, werden die internen Abläufe und Prozesse unaufhörlich optimiert, Kapazitäten erweitert und Investitionen getätigt.

Bei SPECK steht Tradition in keinerlei Gegensatz zu Innovation, Kreativität oder moderner Technologie. Sie stehen vielmehr in logischer Ergänzung zueinander.<<

Armin HegerGeschäftsführer
Zeitung

Vision Kurz & Knapp

Der Mensch steht immer im Mittelpunkt unseres Handelns. Unsere Mitarbeiter sind als Leistungs- und Wissensträger unser größtes Kapital und unsere Stärke. Deswegen legen wir großen Wert auf:

Worf Life

Work-Life-Balance

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit.

Worf Life

Faire Arbeitsbedingungen

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit.

Worf Life

Gleichbehandlung

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit.

Worf Life

Vereinbarkeit Familie und Beruf

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit.

Standortplanung Schulholz
Standortplanung Neunkirchen
Standort Schulholz

Standort Schulholz

Um dem nationalen und internationalen Wachstum auch in Zukunft flexibel begegnen zu können, ist ein neuer Standort für SPECK unabdingbar. Allerdings zieht es das Inhabergeführte Familienunternehmen bei dem geplanten Umzug nicht in die Ferne. Der ins Auge gefasste Standort Schulholz ist nur gut 5 Minuten vom aktuellen Firmensitz in Neunkirchen am Sand entfernt. Das liegt darin begründet, dass sowohl das Unternehmen als auch die Mitarbeiter*innen fest mit der Region verwurzelt sind und man auf dieses Know-how nicht verzichten möchte. Die Zufahrt zum künftigen Gewerbegebiet wäre dabei ohne Ortsdurchfahrten möglich, da eine direkte Anbindung an die B14 und die Autobahn gegeben ist.

Wichtige Daten

Das Grundstück „Schulholz“ bietet mit seinen ca. 60.000 m² ausreichend Möglichkeiten, neue Logistik-, Produktions- und Verwaltungsflächen zu schaffen. Geplant sind neue Gebäude mit einer Nutzfläche von 18.943 m², die optimale Arbeitsbedingungen für die stetig wachsende Zahl an Mitarbeiter*innen bieten. Um als Unternehmen weiter wachsen zu können ist das Raumangebot für 350 Mitarbeiter*innen ausgelegt und gleichzeitig werden Produktionskapazitäten erweitert, die bisher aus Platzgründen nicht möglich waren.

@Sophie Steinbauer