BADU Omni­Tro­nic und BADU Omni Stell­an­trieb

Zuver­läs­sig und zeit­spa­rend

 

 

 

 

 

 

 

Die Rück­spü­lung der Fil­ter­an­la­ge kann – je nach Grö­ße und Aus­las­tung des Pools – manu­ell durch­ge­führt wer­den. Oder man über­lässt die­se Not­wen­dig­keit zuver­läs­sig und zeit­spa­rend der BADU Omni­Tro­nic. Für den Fern­zu­griff via Smart Home Steue­run­gen, wie die BADU Genio, wur­de der BADU Omni Stell­an­trieb adap­tiert.

Ist die BADU Omni­Tro­nic ver­rohrt und elek­trisch ange­schlos­sen, kann es eigent­lich schon los­ge­hen. Für die werks­sei­tig ein­ge­stell­te Betriebs­art „Inter­vall Auto­ma­tik“ muss ledig­lich die ers­te Rück­spü­lung per Tas­ten­druck aus­ge­löst wer­den. Danach wird die­se auto­ma­tisch nach sie­ben Tagen wie­der­holt. Der regu­lä­re Fil­ter­be­trieb star­tet täg­lich zur glei­chen Uhr­zeit. Die alter­na­ti­ve Betriebs­art „Zeit­ge­steu­er­te Auto­ma­tik“ bie­tet die Mög­lich­keit, für alle Betriebs­zu­stän­de indi­vi­du­el­le Zei­ten ein­zu­stel­len.

Die Ein­ga­be erfolgt über selbst­er­klä­ren­de Tas­ten und Voll­text­an­zei­ge auf einem hin­ter­grund­be­leuch­te­ten Dis­play. Für die Menü­füh­rung ste­hen elf Spra­chen zur Wahl. Eine Siche­rung gegen Fehl­ein­ga­ben ver­hin­dert, dass z. B. zeit­li­che Über­schnei­dun­gen der Fil­ter­zei­ten abge­spei­chert wer­den. Alle hin­ter­leg­ten Para­me­ter blei­ben bei Strom­aus­fall erhal­ten.

Bei dem BADU Omni Stell­an­trieb ent­fal­len die Ein­ga­be­tools am Gerät. Er wur­de spe­zi­ell auf die kom­for­ta­ble Bedie­nung über exter­ne Steue­run­gen hin ent­wi­ckelt. Zeit­lich und räum­lich unge­bun­den kön­nen sämt­li­che Ein­stel­lun­gen z. B. mit der BADU Genio per App von Smart­pho­ne, Tablet oder PC aus vor­ge­nom­men wer­den.

Im Ver­gleich zu ande­ren Rück­spül­ar­ma­tu­ren bie­tet das 6-Wege-Ven­til von BADU mit „zir­ku­lie­ren“ und „aus“ zwei zusätz­li­che Stel­lun­gen. So kann beim Lösen der Ver­roh­rung das Ven­til abge­dich­tet wer­den. An Becken mit Über­lauf­rin­ne stellt die Auto­ma­tik sicher, dass der Boden­ab­lauf beim Rück­spü­len und Klar­spü­len geöff­net wird (Zusatz­pla­ti­ne).

Dreh­zahl­ge­re­gel­te Pum­pen und Wech­sel­strom­pum­pen bis 4 Ampere wer­den direkt an den Rück­spül­ar­ma­tu­ren ange­schlos­sen. Für den Betrieb grö­ße­rer Wech­sel­strom­pum­pen kann die Elek­tro­nik nach­ge­rüs­tet wer­den.

Über freie Ein- und Aus­gän­ge kön­nen wei­te­re Funk­tio­nen wie Fil­ter­steue­rung, Niveau­re­ge­lung oder ein Frei­ga­be­kon­takt für Dosier­ein­rich­tung ein­ge­bun­den wer­den. Auch ist ein Druck­schal­ter inte­grier­bar. Ist der Fil­ter akut ver­schmutzt, wird spon­tan eine Rück­spü­lung aus­ge­löst. Ab 2019 bie­tet die BADU Omni­Tro­nic auch die Mög­lich­keit, Rege­lun­gen für Hei­zung, Solar­an­la­ge, Frost­schutz und Küh­lung abzu­bil­den.

Der Schalt­kas­ten der Rück­spül­au­to­ma­tik bie­tet Platz für alle even­tu­ell zusätz­lich not­wen­di­gen Bau­tei­le. Wird das 6-Wege-Ven­til an einem schwer zugäng­li­chen Ort ver­baut, kann die Pla­ti­ne der Steue­rung her­aus­ge­nom­men und in einem optio­na­len Wand­ge­häu­se an geeig­ne­ter Stel­le mon­tiert wer­den.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Logo - Speck Pumpen

SPECK Pum­pen Ver­kaufs­ge­sell­schaft GmbH
91233 Neun­kir­chen am Sand, Ger­ma­ny

BADU | Haus- und Indus­trie­tech­nik | Aqua­kul­tur

News­let­ter

Immer auf dem Lau­fen­den blei­ben und kei­ne Pro­dukt­neu­heit ver­pas­sen. Abon­nie­ren Sie jetzt unse­ren kos­ten­lo­sen News­let­ter.

News­let­ter abon­nie­ren

Es sieht so aus, als besuchen Sie uns aus Vereinigte Staaten von Amerika (USA).
Bitte wählen und bestätigen Sie das unten stehende Land.

Country